Zurück zur Übersicht

/ M&A Roundtable: Neues zur Vorbereitung von Übernahmeangeboten

Was ändert sich durch die EU-Marktmissbrauchsverordnung und die ESMA-Standards?

Unsere Veranstaltungsreihe „M&A Roundtable“ möchten wir gemeinsam mit Ihnen fortsetzen und die Vorbereitung von Übernahmeangeboten im Lichte der neuen EU-Marktmissbrauchsverordnung diskutieren.

Im Vorfeld eines Übernahmeangebots sind die Transaktionsbeteiligten verschiedenen rechtlichen Beschränkungen unterworfen, die u.a. durch das Insiderhandelsverbot, das Verbot der unbefugten Weitergabe von Insiderinformationen, die Ad hoc-Publizitätspflicht und das Verbot der Kursmanipulation geprägt sind.

Diese Beschränkungen werden künftig nicht mehr im Wertpapierhandelsgesetz geregelt sein, sondern in der EU-weit für alle Marktteilnehmer unmittelbar geltenden EU-Marktmissbrauchsverordnung und den hierauf aufbauenden Durchführungsstandards der European Securities and Markets Authority (ESMA). Die EU-Marktmissbrauchsverordnung wurde kürzlich vom Europäischen Parlament verabschiedet; die ESMA-Standards sind im Entwurf veröffentlicht.
Die Verordnung wird z.B. die Ad hoc-Publizität von Zwischenschritten und das „Market Sounding“ (Kontaktaufnahme zu Aktionären, um deren Verkaufsbereitschaft zu erfragen) detaillierten Regelungen unterwerfen. Auch der Tatbestand der Kursmanipulation wird wesentlich ausführlicher als bisher gefasst.

Wir möchten gemeinsam mit Ihnen erörtern, welche Änderungen die EU-Marktmissbrauchsverordnung und die ESMA-Standards mit sich bringen werden und wie die Praxis auf die Änderungen reagieren kann. Dabei möchten wir auch der Frage nachgehen, ob die neuen Vorschriften bereits vor ihrem formellen Inkrafttreten Vorwirkungen entfalten, die in der Transaktionspraxis berücksichtigt werden müssen.

Zielgruppe
Der Roundtable richtet sich insbesondere an Unternehmensjuristen auf allen Ebenen, vorwiegend mit Verantwortung für M&A-Transaktionen, sowie an M&A-Teams in Unternehmen und Investmentbanken.

Downloads
Download
 
Kontakt

Bei Rückfragen steht Ihnen Elsa Senn telefonisch oder per E-Mail gerne zur Verfügung. TELEFON +49 69 2648 5487 veranstaltungen@allenovery.com