Zurück zur Übersicht

/ Frühstücksseminar Arbeitsrecht – Einsatz von Fremdarbeitskräften

Hintergrund

Die rechtlichen Rahmenbedingungen für den Einsatz von Fremdpersonal im Unternehmen sind insbesondere in der jüngsten Zeit signifikanten Änderungen unterworfen. Das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz ist mehrfach mit teils widersprüchlicher Zielsetzung geändert worden. Aktuelle Gesetzesvorhaben werden sich maßgeblich mit dem Begriff der vorübergehenden Überlassung beschäftigen. Parallel dazu ist der Einsatz von Fremdarbeitskräften Gegenstand einer Vielzahl jüngst ergangener oder anstehender Entscheidungen deutscher und europäischer Gerichte: Erfasst ein Betriebsübergang nach § 613a BGB auch Leiharbeitnehmer des Betriebsveräußerers? Zählen Leiharbeitnehmer im Rahmen der §§ 17 und 23 KSchG oder bei der Berechnung weiterer Schwellenwerte (z.B. in den §§ 1, 9, 99, 111 BetrVG) mit? Sind Werkverträge noch möglich? Was genau bedeutet „Equal Pay“? Trotz all dieser Fragen bleibt die Flexibilisierung der Personalkosten durch Fremdpersonal ein wichtiges Element der Personalarbeit. Bei unserem Frühstück möchten wir mit Ihnen diskutieren, wie die rechtlichen Herausforderungen beim Einsatz von Fremdpersonal bewältigt werden können.

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Personalverantwortliche in Unternehmen aller Größenordnungen, für die diese Themen eine Rolle spielen.

 

 

 

Kontakt

Bei Rückfragen steht Ihnen Elsa Senn telefonisch oder per E-Mail gerne zur Verfügung. TELEFON +49 69 2648 5487 veranstaltungen@allenovery.com