Zurück zur Übersicht

/ Aktuelle Praxisfragen zu steuerlichen Verrechnungspreisen – neue Rechtsfragen und Herausforderungen

Verrechnungspreise spielen in der BEPS-Diskussion über aggressive Steuergestaltungsmodelle eine zentrale Rolle. Der deutsche Gesetz- und Verordnungsgeber hat bereits auf die aktuellen internationalen Entwicklungen in Bezug auf Betriebsstätten reagiert. Durch das Amtshilferichtlinienumsetzungsgesetz vom 26.6.2013 wurde die „Berichtigung von Einkünften“ (§ 1 AStG) mit dem Ziel geändert, das Konzept der OECD (Authorised OECD Approach – AOA) für die Betriebsstättengewinnaufteilung in deutsches Recht umzusetzen. Weitere aktuelle Änderungen betreffen die Konkretisierung des Begriffs einer Geschäftsbeziehung und sind in § 1 AStG mit dem Zollkodex-Anpassungsgesetz vom 22.12.2014 eingeführt worden. Abgerundet wird die dynamische Entwicklung durch neue Schwerpunkte in Betriebsprüfungen, die aus Sicht der beteiligten Finanzverwaltungen und der international agierenden Unternehmen unterschiedlich bewertet werden und ein neues Spannungsfeld darstellen.

Das Seminar bietet Kreditinstituten, Finanzdienstleistern, Versicherungen, aber auch Industrie- und Handelsunternehmen den Rahmen, um aktuelle Verrechnungspreisfragen zu diskutieren. Diese werden sowohl aus der Perspektive des Beraters als auch der Verwaltung und Rechtsprechung erörtert.

Während der Pausen und im Anschluss an die Veranstaltung haben Sie Gelegenheit zur Diskussion.

Zielgruppe

Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei und richtet sich primär an Leiter und Mitarbeiter der Steuerabteilungen von: – Kreditinstituten und Finanzdienstleistern, – Versicherungen sowie – Industrie- und Handelsunternehmen.

 

Downloads
Download
 
Kontakt

Bei Rückfragen steht Ihnen Elsa Senn telefonisch oder per E-Mail gerne zur Verfügung. TELEFON +49 69 2648 5487 veranstaltungen@allenovery.com