Zurück zur Übersicht

/ Market Abuse Regulation: RegTech-Lösungen für die Vermeidung des Marktmissbrauchs

Die Marktmissbrauchs-Verordnung (MAR) verpflichtet sämtliche Wertpapierdienstleister, aber auch Fondsgesellschaften, Systeme und Prozesse zur Aufdeckung von missbräuchlichem Verhalten (z.B. Insiderhandel) ihrer Kunden und Mitarbeiter vorzuhalten. Die Anforderungen sind so hoch, dass – mit den Worten der EU Kommission – „der gesamte Prozess einen gewissen Grad an Automatisierung erfordert“.

Die entsprechenden Prozesse und Systeme müssten bis 3. Juli 2016 umgesetzt sein. Bereits das Fehlen von Systemen und Prozessen stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit empfindlichen Bußgeldern sanktioniert wird.

Deutsche Wertpapierdienstleister und Fondsgesellschaften sind mit der Umsetzung der MAR größtenteils in Verzug. Vielfach fehlt es an einem Verständnis der gesetzlichen Regelungen, und auch an konkreten Vorstellungen davon, wie spezialisierte IT-Lösungen (sog. „RegTech“) bei der Überwachung von Kunden und Mitarbeitern eingesetzt werden können.

Auf unserem Mandantenworkshop „Market Abuse Regulation – RegTech-Lösungen für die Vermeidung des Marktmissbrauchs”, welchen Allen & Overy LLP gemeinsam mit NICE Actimize, einem führenden internationalen Anbieter von RegTech-Lösungen, durchführt, wollen wir das notwendige Wissen vermitteln. Mitarbeiter von Compliance, Legal und Risk Management erhalten hier vertieften Einblick in die rechtlichen Herausforderungen und die entsprechenden technischen Lösungen.

 

Kontakt

Bei Rückfragen steht Ihnen Elsa Senn telefonisch oder per E-Mail gerne zur Verfügung. TELEFON +49 69 2648 5487 veranstaltungen@allenovery.com