Zurück zur Übersicht

/ Investmentsteuerreform: Umsetzungsfragen bei der Kapitalertragsteuer-Anrechnung gemäß § 36a EStG n.F.

Im Gesetz zur Reform der Investmentbesteuerung wurden die Voraussetzungen für die Anrechnung von Kapitalertragsteuern auf inländische Dividendeneinkünfte erheblich verschärft. Anteilseigner müssen ihre Aktien danach u.a. über eine festgelegte Mindesthaltedauer hinweg halten und dürfen während dieser Zeit nur sehr eingeschränkt Risikoabsicherungsgeschäfte tätigen. Die Neuregelungen gelten bereits für alle seit dem 1. Januar 2016 zugeflossenen Dividendenerträge.
Die gesetzliche Neuregelung ist ausgesprochen komplex und wirft zahlreiche Anwendungsfragen auf. Die Finanzverwaltung hat zu drängenden Praxisfragen bislang noch nicht substanziell Stellung genommen, allerdings befinden sich erste Verwaltungsreglungen in der Vorbereitung. Über die Verbände wurden bereits einzelne Fragestellungen adressiert.
In der Veranstaltung werden die neuen Vorschriften eingehend analysiert. Anhand konkreter Beispiele werden Fallstricke bei ihrer Anwendung diskutiert. Auch die Sichtweise der Finanzverwaltung wird dabei aus erster Hand vorgestellt.

Zielgruppe
Die Veranstaltung richtet sich an steuerlich interessierte Mitarbeiter von Banken, Versicherungen und Unternehmen, die Investments in Aktien tätigen. Auch Kapitalverwaltungsgesellschaften und Asset Manager sind angesprochen. Die für Investmentfonds geltenden Besonderheiten werden ebenfalls erläutert.

Nehmen Sie an der Veranstaltung teil, wenn Sie Antworten auf folgende Fragen suchen:
- Welche Anforderungen muss ein Anleger in inländischen Aktien erfüllen, damit er Kapitalertragsteuern auf vereinnahmte Dividenden anrechnen kann?
- Welche Fallstricke lauern bei der Anwendung der gesetzlichen Regelung?
- Welche Besonderheiten gelten für Aktieninvestments, die über Investmentfonds getätigt werden?
- Wie wird sich die Finanzverwaltung zu praktischen Anwendungsfragen der gesetzlichen Neuregelung positionieren?

Referenten

Klaus D. Hahne

Klaus D. Hahne

Downloads
Download
 
Kontakt

Bei Rückfragen steht Ihnen Elsa Senn telefonisch oder per E-Mail gerne zur Verfügung. TELEFON +49 69 2648 5487 veranstaltungen@allenovery.com