Zurück zur Übersicht

/ Im Dialog mit Allen & Overy: Praxis-Seminar zu „Bilanzgarantien – Entwicklungen seit dem Urteil des OLG Frankfurt am Main vom 7. Mai 2015“

Unternehmenskaufverträge im Rahmen von M&A-Transaktionen enthalten ein in sich geschlossenes Haftungssystem. Bei der Verhandlung von Garantien in M&A-Transaktionen ist besonderes Augenmerk auf die Bilanzgarantie zu richten, die in der Praxis eine der wichtigsten Garantien darstellt.

Bislang existierte kaum Rechtsprechung in Bezug auf Verstöße gegen Bilanzgarantien, unter anderem weil die Parteien einer M&A-Transaktion häufig solche Streitigkeiten einvernehmlich beilegen oder vor Schiedsgerichten austragen. Das OLG Frankfurt am Main hat in einem Urteil vom 7. Mai 2015 (Az.: 26 U 35/12) eine beachtenswerte Entscheidung über die Auslegung einer Bilanzgarantie in einem Unternehmenskaufvertrag und die Rechtsfolgen bei Verstößen hiergegen getroffen.

Im Rahmen unseres Praxisseminars werden unter anderem die Relevanz der Bilanzgarantie, Folgen des Urteils des OLG Frankfurt am Main für die M&A-Praxis und potenzielle Handlungsempfehlungen erörtert.

Dr. Dennis Froneberg (AIG, Head of M&A Europe) wird aus Versicherungssicht auf die Streitanfälligkeit einer Bilanzgarantie eingehen und insbesondere den Umgang mit aus Bilanzgarantien resultierenden Risiken sowie Lösungsvorschläge aus der Perspektive eines W&I-Versicherers erläutern.

Dr. Murad M. Daghles wird das Urteil des OLG Frankfurt am Main vom 7. Mai 2015 erörtern und insbesondere auf die Tatbestandsebene (objektive vs. subjektive Bilanzgarantie) und Rechtsfolgenebene eingehen (insbesondere zum Schadensbegriff).

 

Referenten

Dr. Murad M. Daghles

Dr. Murad M. Daghles

Downloads
Download
 
Kontakt

Bei Rückfragen steht Ihnen Elsa Senn telefonisch oder per E-Mail gerne zur Verfügung. TELEFON +49 69 2648 5487 veranstaltungen@allenovery.com