Zurück zur Übersicht

/ Regulatory Academy: Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für Finanzdienstleister

Was bedeutet die Datenschutzgrundverordnung für Finanzdienstleister?

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gilt ab dem 25. Mai 2018. Sind Sie bereit für die neuen Pflichten und Prozesse, welche die DSGVO für Finanzdienstleister bringt? Relevante Bereiche sind Fraud Prevention Pools, Profiling/Scoring, Kreditverkäufe, Sicherungsabtretung, Einblick in Personalakten durch Behörden der Finanzaufsicht, Datenübermittlungen an Behörden der Finanzaufsicht, Übermittlung von Kontoständen an Dritte. Diese Bereiche müssen vor dem 25. Mai 2018 überprüft und angepasst werden, um Millionenbußgelder nach der DSGVO zu vermeiden. Am 30. November diskutieren wir mit Ihnen, was kommt und wie man die Umsetzung erledigen kann.

Die Themen:

- Was ändert sich unter der DSGVO & BDSG-neu?

- Wie betrifft das Finanzdienstleister?

Kontakt

Bei Rückfragen steht Ihnen Elsa Senn telefonisch oder per E-Mail gerne zur Verfügung. TELEFON +49 69 2648 5487 veranstaltungen@allenovery.com